Die Designerin

IMG_3427Die Initiative etwas in der Umwelt und in unserer Gesellschaft ändern zu wollen, gibt mir die Motivation diese Kollektion zu gestalten und meine Fähigkeiten nutzvoll einzusetzen. Abfall als Rohstoff zu sehen und etwas Wertvolles und Nützliches daraus herzustellen reizte mich, mich selbst mit diesen vielfältigen Materialien auseinander zu setzen. Die erste Gelegenheit dafür bot sich im Jahr 2006 mit der Lokale Agenda 21 in Hannover. Menschen aus unterschiedlichen Stadtteilen in Hannover wurden angesprochen um sie zum Thema Nachhaltigkeit und Recycling zu informieren.
Mit meiner Diplomarbeit Naturstoffe des Lebens machte ich 2007 mein Abschluss zur Produktdesignerin im Fachbereich Mode und Textil an der Fachhochschule, Fakultät III – Medien, Information und Design in Hannover. Während meines Studiums  spezialisierte ich mich 2006 als Recyclingdesignerin in Brasilien, nach dieser Ausbildung konnte ich mein Wissen an verschieden Schulen und Einrichtungen und Projekten in Deutschland, Indien und in der Türkei einsetzen.

Zur Zeit leite ich Das Projekt Filomena, dass ich vor fünf Jahren gegründet habe .
Filomena möchte bereits vorhandene handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten, die jede Teilnehmerin aus ihrer eigenen Kultur mitbringt erweitern. Durch meine professionelle Anleitung biete ich den teilnehmenden Frauen die Möglichkeit, die Entwicklung und den Enstehungsprozess eines Produktes mitzuerleben und zu begleiten. Somit können die Teilnehmerinnen, in dem sie in einer Gruppe arbeiten, ihre handwerklichen und sozialen Kompetenzen mit in die Arbeit einfließen lassen. Dieses Projekt wurde unterstützt vom Integrationsbeirat Linden-Limmer und dem Quartiersmanagement Linden-Süd.

Schon früh habe ich angefangen mich in sozialen Projekten zu engagieren, diese Ressource mit meiner Kreativität zu vereinen ist meine selbstgewählte Mission.

Als Designerin und Dozentin biete ich auch Kurse an.

Bei Interesse, melden Sie sich bitte bei mir unter der E-Mail: filomena@mailde.de